Golf- und ClubWebMan® Themen

Schwierigkeitsverteilung bei 9- und 18-Loch Runden

Vorgabeschläge sind bei 9-Loch Runden ebenso wie bei 18-Loch Runden nach der Schwierigkeit der Löcher zu verteilen.

Bei 18 Loch Runden bekommt das schwerste Loch der ersten 9 Löcher den Index 1 und das schwerste Loch auf den zweiten 9 Löchern den Index 2. Danach bekommen die jeweils zweitschwersten Löcher auf den ersten bzw. zweiten neun Löchern die Indizes 3 und 4. Und so geht es dann weiter bis alle 18 Löcher eingestuft sind.

Wird eine 18-Loch Runde auf zweimal denselben neun Löchern gespielt wird genauso verfahren.

Anders ist es bei 9-Loch Runden. Würde man da einfach die Schwierigkeitsverteilung der 18 Loch Scorekarte übernehmen dann hätte man eine Index Verteilung 1,3,5,9,11,13,15,17 oder 2,4,6,8,10,12,14,16,18 je nachden welche der Bahnen gespielt werden. Auf einer 9-Loch Runde gibt es aber z.B. kein "elftschwierigstes" oder "sechzehntschwierigstes" Loch. Man muss daher für eine 9-Loch Runde einen Schwierigkeitsindex von 1 bis 9 zuordnen. 

Eigentlich ganz logisch, im "Schnell erklärt"-Video erklären wir es ganz genau ...

 

GKMB GmbH

Lutherstraße 1 · 75196 Remchingen-Nöttingen 
Telefon: 07232 372355 · Fax: 07232 372357
info (at) gkmb.de

Schreiben Sie uns eine Nachricht:

Kontaktformular

Kontaktformular
captcha